Zum Inhalt springen

Grandioses Erfolgsrezept durch Respekt und Vertrauen statt Kontrolle und Misstrauen

04/2013

In Zeiten schwerer weltweiter wirtschaftlicher Krisen besinnen sich immer mehr Unternehmen auf ihre Mitarbeiter, obwohl sie jahrzehntelang nur von „menschlichen Ressourcen“ (HR = human resources) geredet haben. Im Zeitalter des um sich grassierenden BurnOut Syndroms jedoch kommt vielen Unternehmenslenkern in den Sinn, dass immer höher, schneller, weiter bei einem Großteil der Mitarbeiter an die leistbaren Grenzen gestossen ist. Bei allen möglichen Varianten der BurnOutbekämpfung jedoch kann es nur einen einzigen Weg geben: den der Humanisierung der Wirtschaft.  Einen Weg, den Ricardo Semmler, Vorzeigeunternehmer aus Brasilien längst ervolgreich beschritten hat. Ein Modell, das auch in Europa Verbreitung finden sollte. Ich bin sicher, die Menschen sind dazu bereit diese Verantwortung mit zu tragen und es ist der einzigste Weg zu einer Wirtschaft die überhaupt noch funktionieren kann. Der Rest ist dem Tod geweiht und nur noch eine Frage der Zeit.

sein.de schreibt: Weltweit starren Manager fassungslos auf die brasilianische Firma Semco, eine sehr breit aufgestellte Dienstleistungsfirma, die von Industrieequipment bis zu Postlösungen in diversen Feldern tätig ist: Was dort passiert, widerspricht allem, an was sie glauben.

Was für heutige Personalchefs klingen mag, wie ein anarchischer Alptraum, ist in Wirklichkeit eine Erfolgsgeschichte. Seit das Unternehmen von Inhaber Ricardo Semler umgestellt wurde, stiegen die Gewinne von 35 Millionen auf 220 Millionen Dollar. Und nicht nur die Zahlen geben Semler recht, sondern vor allem die Mitarbeiter: Die Fluktuationsrate bei Semco liegt unter einem Prozent.

Die 3000 Mitarbeiter wählen ihre Vorgesetzten, bestimmen ihre eigenen Arbeitszeiten und Gehälter. Es gibt keine Geschäftspläne, keine Personalabteilung, fast keine Hierarchie. Alle Gewinne werden per Abstimmung aufgeteilt, die Gehälter und sämtliche Geschäftsbücher sind für alle einsehbar, die Emails dafür strikt privat und wie viel Geld die Mitarbeiter für Geschäftsreisen oder ihre Computer ausgeben, ist ihnen selbst überlassen.

Das Rezept ist einfach: Behandele deine Mitarbeiter wie Erwachsene, dann verhalten sie sich auch so. Je mehr Freiheiten du ihnen gibst, desto produktiver, zufriedener und innovativer werden sie. Ein Unternehmen besteht aus erwachsenen gleichberechtigten Menschen, nicht aus Arbeitskräften. Jeder hat das Recht, sich frei zu entfalten und eine gesunde Balance zwischen Beruf und Privatleben zu finden. Entgegen allem, was man aktuell zu glauben scheint, machen Druck und Stress Menschen nicht produktiv, sondern ganz einfach nur kaputt. Und dabei verliert das Unternehmen letztlich genauso wie der Mensch. …den gesamten Artikel lesen Sie bei: www.sein.de

Das Semco System – Management ohne Manager

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: