Zum Inhalt springen

Generation Z: Kein Interesse an der Chef-Rolle

03/2017

Wer nach oben will, muss Führungsverantwortung übernehmen – nach diesem ungeschriebenen Gesetz haben Generationen von Berufstätigen gelebt. Die heute 25-Jährigen aber sehen das anders und setzen mehr auf Ergebnisse und Teamarbeit, erklärt Personalwissenschaftler Christian Scholz im heute.de-Interview.

heute.de: Schon seit Jahren zeigen Studien, dass der Anteil der Universitätsabsolventen, die eine Führungsaufgabe anstreben, abnimmt. Können Sie diesen Trend bestätigen?

Christian Scholz: Ja, unsere letzte Untersuchung hat gezeigt, dass nur noch gut ein Drittel aller jungen Menschen sich vorstellen kann, später eine Führungs- oder Management-Rolle anzunehmen. Für die Generation Z ist Führungsverantwortung kein erstrebenswertes Ziel mehr. Das gesamte Interview lesen Sie HIER

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: