Zum Inhalt springen

3 EU-Staaten gründen Schutzschirm gegen Iran-Sanktionen der USA

01/2019

2000px-flag_of_iran.svg_Es ist ein erster kleiner Schritt, sich nicht mehr von den US-Strategen vorschreiben zu lassen, wann gehen welches Land Sanktionen zu erlassen sind. Es bleibt abzuwarten wie die Plattform angenommen wird und im Tagesgeschaft wieder Business mit iranischen Unternehmen pflegen zu können. Die Deutsche Welle das in einem Artikel die Fakten sachlich dargelegt. ZITAT :
Was ist das neue Zahlungssystem INSTEX?
Die Finanzgesellschaft INSTEX zielt darauf ab, den Handel zwischen der EU und dem Iran zu erleichtern, um die Sanktionen der USA zu umgehen. Die DW erklärt, wie das System funktioniert und wer die Akteure sind.

Deutschland, Frankreich und Großbritannien haben eine von der EU unterstützte Finanzgesellschaft gegründet, mit der insbesondere die US-Wirtschaftssanktionen gegen den Iran umgangen werden sollen. Die Gesellschaft mit dem Namen INSTEX (Instrument in Support of Trade Exchanges, dt.: Instrument zur Unterstützung des Handelsaustausches) soll dazu beitragen, das von US-Präsident Donald Trump aufgekündigte Atomabkommen mit Teheran zu retten. Trump hatte das Atomabkommen mit Iran im Mai 2018 verlassen und die Wiedereinführung von Wirtschaftssanktionen veranlasst. Die EU hält an dem Abkommen fest und sucht nach Wegen, trotz der US-Sanktionen die Geschäftsbeziehungen mit dem Iran aufrecht zu erhalten.

Wie funktioniert das System?  HIER kompletten Artikel der Deutschen Welle weiterlesen https://www.dw.com/de/was-ist-das-neue-zahlungssystem-instex/a-47311033

Werbeanzeigen

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: